Kita Kerpen Sindorf

Die Marga und Walter Boll-Stiftung baut

In Kerpen-Sindorf entsteht auf rund 5.600 m² eine moderne eingeschossige, 8-gruppige Kindertagesstätte für ca. 150 Kinder im Alter von 0 bis 6 Jahren. Voraussichtlicher Bezugstermin der Kita wird der 1. März 2019. Eigentümer des Grundstücks und Bauherr ist die Marga und Walter Boll-Stiftung. Die Boll-Stiftung verwirklicht damit in unmittelbarer Nähe zum Stiftungssitz und zum Unternehmen Boll & Kirch Filterbau GmbH ein soziales Projekt mit dem Ziel, die am Standort Kerpen ansässigen Familien zu stärken und zu entlasten.

Förderung

Hochwertige Kitaplätze schaffen

Träger der Kita wird der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., Landesverband Nordrhein-Westfalen, ein erfahrener Träger, der derzeit in 57 Kindertageseinrichtungen mit fast 700 Mitarbeitern über 3100 Kinder betreut. Mit 32 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wird der Träger diese zukünftige Kita betreiben. Ziel ist es, trotz der Größe der Einrichtung eine Wohlfühlatmosphäre und überschaubare Strukturen für die Kinder der benachbarten Wohngebiete zu schaffen. Der Bedarf an neuen Kitaplätzen in der Stadt Kerpen ist groß. So kann die Boll-Stiftung in unmittelbarer Nähe einen guten Beitrag leisten zur infrastrukturellen Verbesserung der Situation Kerpener Familien.

Auf den rund 5.600 m² Grundstücksfläche entsteht ein „Haus-in-Haus-Konzept“ mit 1.400 m². Um das zentrale Gebäude mit Küche, Personalraum, Lager, Besprechungszimmer und Gymnastikraum gruppieren sich vier weitere Flachbauten, die jeweils zwei Gruppen beherbergen werden. Das mindert den Lärm und macht die Einrichtung für die Kinder überschaubar.

Auf den übrigen Flächen werden im Außenbereich Rasenflächen mit 2.100 m², Sandplätze (Spielgerät, Sonnenschutz) mit 230m² sowie befestigte Erlebnis-Spielfläche mit 1.000 m² angelegt. Die Kita verfügt über eine eigene Stromerzeugung auf der Basis einer Photovoltaikanlage, die Heizung wird über eine Wärmepumpe betrieben. Selbstverständlich wird die Einrichtung inklusiv und barrierefrei geplant. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung für die Kinder kann durch eine frische Tagesküche in der Kita garantiert werden. Sie verfügt zudem über eine unterteilbare, große Gymnastik- und Spielhalle.

Der symbolische Spatenstich durch den Bürgermeister der Kolpingstadt Kerpen, Herr Dieter Spürck zusammen mit den Vertretern der Marga und Walter Boll-Stiftung und der Johanniter-Unfall-Hilfe fand am 2. Juli 2018 statt.

 

 

„Uns ist es wichtig vor Ort nachhaltige Werte zu schaffen.“

Hartmut Anders,
Vorstandsvorsitzender der Marga und Walter Boll-Stiftung

Gutes fördern. Gutes tun.